Veranstaltungen

Christlich? Humanistisch? Einsatz für Steuergerechtigkeit und gegen Armut. Fachgespräch mit Erzbischof Dr. Ludwig Schick und Dr. Sahra Wagenknecht, MdB

Die Einkommens- und Vermögensungleichheit wächst: in Deutschland und auf der ganzen Welt. Das belegen auch die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Steuergerechtigkeit und Armut“ von P. Dr. Jörg Alt SJ. In diesem Bezugsrahmen fand am 18. Mai 2017 ein Fachgespräch statt zwischen Erzbischof Dr. Ludwig Schick, dem Vorsitzenden der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz, und Dr. Sahra Wagenknecht, Oppositionsführerin im Deutschen Bundestag.

Hier ein Zusammenschnitt der Veranstaltung von ca. 12 Minuten Länge:

Berichte über das Fachgespräch erschienen unter anderem in: Nürnberger Nachrichten, Nürnberger Zeitung, Das Freie Wort, KNA, Bayerischer Rundfunk Radio, Bayerischer Rundfunk Fernsehen (siehe oben) sowie diverse Kirchenmedien.

Buchpublikation und Diskussion: Wir verschenken Milliarden – Ergebnisse der deutschen Teilstudie des Forschungsprojekts

Donnerstag, 29. September 2016, 17-20.30 Uhr: Vorstellung des Buchs Alt, J. Wir verschenken Milliarden – Ergebnisse der deutschen Teilstudie des Forschungsprojekts „Steuergerechtigkeit und Armut“. Echter Verlag, Würzburg

Die deutsche Teilstudie ist gegliedert in die drei Teile Sehen (empirische Erkenntnisse v.a. aus den Gesprächen mit Informanten), Urteilen (ethische Überlegungen) und Handeln (praktische Politikempfehlungen). Da die Teilstudie einen starken regionalen Akzent auf Bayern hat, sind zur Kommentierung v.a bayerische Experten eingeladen.

Nach der Begrüßung sowie dem Grußwort von Bischof Dr. Stephan Ackermann, dem Vorsitzenden der deutschen Sektion Justitia et Pax, erfolgt die Vorstellung ausgewählter Forschungsergebnisse. Anschließend erfolgt eine Kommentierung der Ergebnisse durch

  • Christoph Werwein, stellv. Vorsitzender, Bayerische Finanzgewerkschaft
  • Thomas Mütze, MdL, Finanzexperte Bündnis 90/Grüne im Bayerischen Landtag
  • Dr. Herbert Kränzlein, MdL, Finanzexperte SPD im Bayerischen Landtag
  • Sebastian Brehm, Steuerberater, Vorsitzender der CSU-Fraktion im Nürnberger Stadtrat

Anschließend Rückfragen durch anwesende Fachjournalisten und Experten, anschließend Öffnung zum Publikum.

Buchpublikation und Diskussion: Wer hat, dem wird gegeben? Besteuerung von Reichtum und Alternativen

Montag, 11. April 2016, nachmittags: Vorstellung des Buchs Alt, J./Zoll, P. (Hrsg.) Wer hat dem wird gegeben? Besteuerung von Reichtum: Argumente, Probleme, Alternativen. Echter Verlag, Würzburg.

Im Anschluss an die Buchpräsentation folgt eine Podiumsdiskussion zum Thema „Was ist am ehesten geeignet, um Vermögensungleichheit und -konzentration zu verringern?“ Diskutieren werden:

  • Kärim Chatti, Head of Sales Germany des Vermögensverwalters responsAbility: Er wird uns die Konzepte Corporate Responsible Investment/ Development Investment vorstellen, die Armutsverringerung und Profitabilität für Investoren zu verbinden suchen.
  • Markus Meinzer, Senior Analyst, Tax Justice Network International: Er wird auf dem Hintergrund seines Buchs „Steueroase Deutschland“ für Verbesserungen im Steuerrecht, der Ausstattung von Steuerbehörden sowie der nationalen und internationalen Kooperationsmöglichkeiten von Steuerbehörden eintreten.
  • Harald Riedel, Kämmerer der Stadt Nürnberg: Er wird zum Thema Stiftungen sprechen und wie diese Kommunen helfen können. (Es gibt vermutlich mehr zur Förderung von Universitäten und Museen, als solche, die zur Sanierung maroder Grundschulen oder Straßen beitragen.)
  • Martin Wilde, Geschäftsführer des Bunds Katholischer Unternehmer: Er möchte für fairen Wettbewerb für Unternehmen aller Größenordnungen sowie die gleiche Besteuerung aller Einkunftsarten eintreten als Grundprinzipen der Verteilung in einer sozial-marktwirtschaftlichen Wertschöpfung.
  • NN als Vertreter der Ultra High Net Worth Individuals. Vorstehende Fragen sollten nicht ohne Teilnahme der Vermögenden diskutiert werden. Inzwischen hat sich jemand gefunden, der zur Teilnahme bereit ist, wenngleich er ungenannt bleiben möchte.

Dieses Buch enthält Beiträge aus dem Umfeld der internen Fachtagung vom 15.-17. Mai 2015:

Fachtagung: Besteuerung der (Super-)Reichen: Wo liegt das Problem?

Vom 15.-17. Mai 2015 führte die Jesuitenmission in Kooperation mit der Akademie Caritas Pirckheimer Haus in Nürnberg eine interne Fachtagung durch zu der Frage: „Besteuerung der (Super-)Reichen: Wo liegt das Problem?“ Hier das Programm und der Ablauf der Veranstaltung.

Veranstaltung und Buch wurden gesponsert von der Bank für Kirche und Caritas